Klicken Sie zum TERMIN BUCHEN oder unter (+34) 971 450 015

Fremdkörper in der Otorhinolaryngologie

Diese Unfälle treten häufig bei Kindern auf, insbesondere bei Kindern unter 3 Jahren. Wir treffen oft Kinder im Alter von 2 oder 3 Jahren mit Fremdkörpern in den Ohren an, z. B. Plastilinstücke, Perlen von Halsketten; auch in der Nase findet man häufig diese Art von Gegenständen sowie kleine Legostücke oder andere herausnehmbare Spielzeuge, die meist von den Kindern selbst oder von einem Spielkameraden hineingesteckt werden. Es ist sehr wichtig, dass die Eltern nicht versuchen, sie zu entfernen, da sie über die entsprechenden Instrumente verfügen müssen, denn ein Versuch, sie selbst zu entfernen, könnte den Gegenstand weiter hineindrücken und die Situation verschlimmern.

Sie sollten eine Hals-Nasen-Ohren-Klinik aufsuchen und mit den für den jeweiligen Fall geeigneten Instrumenten und der Erfahrung eines Facharztes die Entfernung vornehmen. Manchmal ist es notwendig, eine kleine örtliche Betäubung vorzunehmen, und in vielen Fällen muss aufgrund der Schwierigkeit, den Gegenstand zu entfernen, auf eine Vollnarkose zurückgegriffen werden. Es kann auch vorkommen, dass wir ein Insekt im Gehörgang finden, sogar mit Eiern darin. Wenn sich das Insekt bewegt und den Patienten stört, sollte man ihm einen Tropfen Alkohol oder Öl einträufeln, damit es abstirbt und den Patienten nicht mehr stört, bis es vom Facharzt entfernt wird. Besonders zu erwähnen sind Samen oder Nüsse, die bei Kontakt mit den Schleimhäuten hydratisiert werden, wodurch sie sich vervielfachen und ihre Entfernung erschwert wird. Aus diesem Grund sollten Nüsse nicht an kleine Kinder verabreicht werden, da im Falle einer Aspiration und eines Eindringens in die Bronchien eine Bronchoskopie (Einführen eines Schlauches durch die Bronchien) erforderlich ist, um den Fremdkörper zu entfernen (ein Verfahren, das nicht ohne Risiko ist, abgesehen davon, dass eine Vollnarkose erforderlich ist). Daher sollten Eltern die folgenden Informationen beachten

  • Geben Sie Kleinkindern keine Nüsse.
  • Vermeiden Sie kleines Spielzeug oder Spielzeug mit kleinen Teilen.
  • Versuchen Sie niemals, den Fremdkörper selbst zu entfernen, sondern überlassen Sie dies dem Facharzt.